Eure neuesten Anschaffungen...

In dieses Forum kommt alles rein was mit Computern, Smartphones oder anderer Technik zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Eure neuesten Anschaffungen...

Beitrag von Sponskonaut »

Lange hatte ich mit dem Kauf gehadert, weil er dann doch recht kostspielig war, aber letztlich habe ich mir dieses Set zugelegt. Eigentlich wollte ich nicht mehr so viel in Technik investieren, aber da es ja gewissermaßen benötigtes Arbeitsgerät ist, das ich jeden Tag verwende, habe ich mich nach langem Überlegen doch für den Kauf entschieden - und er hat sich gelohnt, weil ich mit den Geräten super zurechtkomme.

Zum einen habe ich mir die "MX Keys"-Tastatur gegönnt und zum anderen die "MX Keys"-Maus. Zwar sind bei den Geräten die Akkus fest verbaut, aber dann muss ich auch nicht umständlich die Akkus jedes Mal wechseln, sondern kann sie bequem per Kabel aufladen und weiternutzen.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Eure neuesten Anschaffungen...

Beitrag von Sponskonaut »

Von dem Saugroboter mal abgesehen, hat nun noch ein bisschen mehr Zeug den Weg zu uns gefunden.

Ich hätte ja nicht wirklich geglaubt, dass ich mal so weit gehen würde, aber nach nur wenigen Wochen hat sich die Anschaffung gefühlt schon gelohnt: Bei uns stehen jetzt mehrere Echo-Geräte von Amazon. [grinsen] Tatsächlich tun jetzt drei Echo Dots der 3. Generation und ein Echo Show 5 ihren Dienst bei uns. Dazu haben wir in mehreren Räumen entsprechende Lampen installiert, die sich per Sprachbefehl steuern lassen. Der Saugroboter übrigens auch.

Ich muss auch tatsächlich sagen, dass die Dinger verdammt praktisch sind. Von der Haussteuerung mal abgesehen, lassen sich auch Einkaufslisten anlegen, Müllabfuhrkalender abfragen, Musik abspielen, und ich habe tatsächlich einen Weg gefunden, wie ich meine iTunes-Musiksammlung streamen kann, was mir dann auch ein zusätzliches Amazon-Unlimited-Abo spart. Klar, Datenschutzbedenken darf man sicherlich haben, aber ganz ehrlich? Mittlerweile schaue ich da nicht mehr so wirklich drauf. Vor allem dann nicht, wenn mir so sinnvolle Funktionen angeboten werden, die mir den Alltag tatsächlich erleichtern.

Dann haben wir uns auch noch einen Wärmepumpentrockner geleistet. Wir hatten uns einen Samsung bestellt, allerdings ließ der sich nach gerade mal einer Woche nicht mehr einschalten. Wir hatten das Teil bei OTTO bestellt, aber der Austausch (gegen ein anderes Gerät von LG) sollte erst im Februar stattfinden. Hätte uns zu lange gedauert. Also haben wir das Ganze storniert und bei Amazon ein Siemens-Gerät bestellt. Damit haben wir dann Spülmaschine, Waschmaschine und Trockner vom gleichen Hersteller. Ist bei uns mit dem Wäscheaufhängen einfach total ungünstig. Klar, im Sommer geht es auf dem Balkon. Aber in den kalten Monaten müssten wir entweder etliche Stufen hoch auf den Wäscheboden oder runter in den Keller, was deswegen blöd ist, weil der Trockenraum eigentlich schon zum Haus nebenan gehört.

Und gestern habe ich mir einen Wunsch erfüllt, den ich schon länger hatte: einen neuen eBook-Reader. [yeshappy] Der alte ist ja beim Wasserschaden abgesoffen, was deswegen schade ist, weil ich eigentlich wieder mehr lesen wollte, mir aber nicht die Regale mit immer mehr Büchern vollstellen will. Geworden ist es der Kobo Libra H2O. Hatte vorher schon ein Kobo-Gerät, mit dem ich eigentlich sehr zufrieden war. Deswegen ist es jetzt auch wieder der Hersteller geworden. Na ja, nachdem ich mich jetzt ewig von Filmen habe berieseln lassen, ist mir einfach nach ruhigerer Unterhaltung. Habe das Lesen sowieso arg vernachlässigt, was eigentlich schade ist, weil es mir unheimlich viel Freude bereitet. Aber wahrscheinlich kommt es (wie bei allem) auf ein gesundes Maß an.

Waren jetzt zwar einige Anschaffungen, aber die sind auch alle irgendwie sinnvoll. [zwinker]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Eure neuesten Anschaffungen...

Beitrag von Sponskonaut »

Tja, meine neueste Anschaffung wird wohl im Laufe dieser Woche abholbereit sein: meine neue Brille.

Ich hatte mir 2017 meine letzte Brille gekauft, war aber vorher nicht zum Augenarzt gegangen, zumal es eh keine Zuzahlung von der Krankenkasse mehr gab. Der Optiker machte dann noch einen Sehtest, das war's. Da ich mit meinen Brillen sowieso sehr pfleglich umgehe, ist meine aktuelle also auch noch sehr gut erhalten. Allerdings ist mein linkes Auge schlechter geworden, weswegen ich doch mal zur Augenärztin gegangen bin - und tatsächlich habe ich innerhalb von zwei Wochen (meine Frau ebenso) einen Termin bekommen. Jedenfalls bin ich bei beiden Augen jetzt über 6 Dioptrien, weswegen es eine Zuzahlung von der Kasse gibt. Ist zwar nicht sonderlich viel, aber besser als nichts.

Leider schlägt das Ganze mit knapp 600 Euro zu Buche, was schon wieder ein ganzer Batzen ist - aber es geht hier nun mal um die Gesundheit, was will man machen? Glücklicherweise habe ich trotz unseres Umzugs im letzten Jahr ein bisschen was sparen können, weswegen der Kauf nun auch kein großes Problem ist. Auf jeden Fall freue ich mich darauf, endlich besser zu sehen, denn mir ist in letzter Zeit schon öfter aufgefallen, dass meine Sehstärke schlechter geworden ist. Vor allem beim Autofahren und beim Fernsehgucken.

Sowohl Optiker als Augenärztin meinten, dass ich jetzt hart an der Grenze bin, was die Sehstärke angeht. Dass heißt, dass ich in nächster Zukunft entweder Gleitsichtgläser oder eben eine Lesebrille brauchen würde. Ich denke mal, dass ich dann eher zur Lesebrille greifen würde, weil sicherlich am Ende günstiger ist. Aber sollte ich Probleme mit dem Lesen haben, wenn ich mich an die neue Brille gewöhnt habe, werde ich mich vom Optiker noch mal beraten lassen. Und im Juni lasse ich von der Augenärztin sowieso noch mal alle möglichen Tests (Augendruck etc.) machen. Muss ja schändlicherweise gestehen, dass ich 1997 zum letzten Mal beim Augenarzt war...
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Eure neuesten Anschaffungen...

Beitrag von Sponskonaut »

So, habe heute meine neue Brille abgeholt. Und Alter, das ist jetzt wirklich alles 4k. [lachen1] Ist zwar noch ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber das ist es ja immer, wenn sich die Sehstärke verändert und man neue Gläser bekommen hat. Mein Optiker ist auch wirklich ein netter Kerl, der einem nichts andrehen will.

Da meine Frau das Auto für die Arbeit braucht und ich aktuell nur ungern mit den ÖV fahren will, habe ich die Gelegenheit für eine kleine "Wanderung" genutzt. Also meine Funktions-Klamotten angezogen, Rucksack umgeschnallt und losmarschiert. Waren insgesamt gut 14 Kilometer, was ich aber mittlerweile ganz gut hinkriege. Ist für mich die perfekte Distanz, um nicht zu platt, aber auch nicht zu ausgepowert zu sein. [daumen]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Eure neuesten Anschaffungen...

Beitrag von Sponskonaut »

Nun habe ich mir tatsächlich nach Jahren (von dem Kaffeevollautomaten mal abgesehen) mal wieder einen neuen Rechner gegönnt. Da ich in letzter Zeit fast nur noch mein etwas betagtes MacBook Pro in Verwendung hatte, ist nun also ein MacBook Air geworden. [yeshappy] Das heißt, ich bin jetzt wieder voll drin in der Apple-Welt. Habe eigentlich gar nicht groß darüber nachgedacht, es hat sich einfach aus meiner Nutzung heraus so ergeben. MIt dem Mac kann ich nun mal besser meine Texte schreiben, weil mir Apple Pages bei der Arbeit am besten entgegenkommt.

Jedenfalls habe ich das Gerät heute ziemlich schnell eingerichtet und bin echt begeistert, wie flott der Apple-M1-Chip ist. Wahrscheinlich werde ich das allte MBP dann sozusagen zu Hause stationär benutzen und am Monitor im Arbeitszimmer anschließen, das MBA verwende ich dann eben, wenn ich im Wohnzimmer am Esstisch setze, oder eben mobil.

Was ich mit meiner großen DELL-Workstation mache, kann ich noch gar nicht sagen. Im Grunde habe ich mit dem Teil kaum noch gearbeitet, weil meine Frau das Arbeitszimmer besetzt, wenn sie im Home Office ist. Ich verziehe mich dann in der Regel ins Wohnzimmer und gehe meiner Arbeit dort nach. Und dafür brauche ich nun mal einen gescheiten Rechner. Jedenfalls habe ich das Teil für unter 1000 Euro bekommen, es aber 12 Monate mit 0% finanziert. Die Ausgaben halten sich dann im Rahmen, das ist schon okay. Aber nach so langer Zeit musste einfach ein neues Gerät her. Bin jedenfalls bislang sehr zufrieden. [yeshappy]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Eure neuesten Anschaffungen...

Beitrag von Sponskonaut »

Nun habe ich das MBA gerade mal einen Tag und muss echt sagen, dass ich das Teil jetzt schon richtig mag. Wobei mir das bislang bei allen Apple-Geräten so ging. Aber besonders bei den Notebooks mag ich einfach, dass sie so leise sind und nicht ständig der Lüfter losheult. Hatte ich leider bei so vielen Windows-Geräten in der Vergangenheit. Schon das allein macht es so angenehm, mit den Geräten zu arbeiten. Vor allem dann, wenn man kreativ tätig ist und den ganzen Tag an der Kiste sitzt.

Ein anderer Punkt sind die Akkus. Selbst bei meinem MBP von 2012 ist der Akku noch weitgehend in Ordnung. Im Gegensatz zu den Windows-Geräten, wo die Dinger am schnellsten kaputt gehen. Keine Ahnung, woran das liegt. Aber irgendwie scheint macOS das wesentlich bessere Energie-Management zu haben.

Na ja, jetzt habe ich auch endlich mal ein richtig leichtes Ultrabook, das ich problemlos mobil benutzen und z.B. zu meiner Mutter mitnehmen kann, wenn ich mal wieder ein paar Tage bei ihr bin. Bin auf jeden Fall echt begeistert. [yeshappy] Klar, ist halt irgendwie bisschen blöd, dass das Teil nur zwei USB-C-Ports hat, aber ich habe mir einen günstigen Adapter geholt, dan den man alles anschließen kann. Ist ja das Coole, dass die Anschlüsse eben für alles funktionieren: Strom, USB-Peripherie, Monitore, SD-Karten etc.pp.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Eure neuesten Anschaffungen...

Beitrag von Sponskonaut »

Ich kann es selbst kaum glauben, aber ich habe schon wieder zugeschlagen. [rollendeaugen] Diesmal habe ich mir tatsächlich die neu Xbox One Series X geholt... Hatte vorgestern mitbekommen, dass Amazon das Teil wieder gelistet hatte - und dann habe ich es direkt getan und bestellt. Gestern ist das Ding dann auch gekommen, und ich hab es gleich aufgebaut.

FIFA 21 hatte ich noch für die Xbox One, und ich konnte damit direkt auf die Version für Serie X oder S upgraden. Die Installation hat zwar eweig gedauert, aber in der Zeit waren wir sowieso zum Grillen eingeladen, deswegen war es okay. Allerdings muss ich gestehen, dass ich gar nicht sagen kann, wie sehr ich das Teil überhaupt benutzen werde. [hmm] Klar, ein bisschen FIFA zocke ich im Grunde jeden Tag. Aber ob ich die Konsole auch mit anderen Spielen ausreizen werde, weiß ich gar nicht genau. Na ja, vielleicht retourniere ich das Ding auch, ist bei Amazon ja kein Problem. Der Preis ist natürlich auch happig, auch wenn ich es mir momentan eigentlich leisten könnte. Ich weiß halt nur nicht, ob sich der Kauf am Ende tatsächlich lohnt.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Eure neuesten Anschaffungen...

Beitrag von Sponskonaut »

So, habe heute noch ein bisschen gezockt und finde langsam Gefallen an der neuen Konsole. Allerdings weiß ich immer noch nicht, ob ich das Teil wirklich mal für mehr als nur FIFA nutzen werde. [lachen1] Bin echt am Überlegen, ob ich das Ding wieder zurückschicke. Zumal die Games auch nicht unbedingt "billig" sind. Ist eben auch die Frage, ob ich doch wieder mehr Zeit am Bildschirm verbringen will. [hmm]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Eure neuesten Anschaffungen...

Beitrag von Sponskonaut »

Nun ist es offiziell: Ich werde die Xbox Series X zurückschicken.

Das Teil lag jetzt locker drei Wochen schon verpackt in der Ecke, sodass ich mir meine Entscheidung gut überlegen konnte. Dann habe ich spaßeshalber mal das Spiel "Sekiro: Shadows Die Twice" ausgepackt, das ich mir vor einiger Zeit mal im Angebot für 5€ gekauft hatte, und es auf der Xbox One installiert. Wollte einfach mal schauen, ob ich überhaupt Nerv für Adventures und dergleichen habe. Und siehe da: Nein, habe ich nicht. [lachen1] Nach eine guten halbe Stunde habe ich aufgegeben und mir gedacht: "Nee, da kannst du mit deiner Zeit Sinnvolleres anfangen, als zehnmal am gleichen Endgegner hängen zu bleiben." Dementsprechend war mir schnell klar, dass ich wohl niemals was anderes als FIFA spielen und damit auch nie die Konsole ausreizen würde. Und dafür 500€ ausgeben? Nein, lohnt sich einfach nicht. Ich bin kein leidenschaftlicher Zocker und werde es auch niemals sein.

Was mich bei der ganzen Sache auch gestört hat, ist, dass ich jetzt mehrere Woche Zeit und Gedanken dafür verschwendet habe, ob ich das Ding behalten soll. Das heißt, ich habe mich derart von etwas Materiellem vereinnahmen lassen, das meinem Leben im Grunde keinen Mehrwert bringt - und das widerspricht komplett meinem Minimalismus-Gedanken. Ärgert mich fast schon, dass ich deswegen so viel Hirnschmalz verbraten habe. Hirnschmalz, den ich besser für was anderes eingesetzt hätte. Aber gut, aus solchen Erlebnissen lernt man auch was. Dazu kommt, dass im September (endlich mal wieder) ein Urlaub ansteht. Der kostet nun mal auch Geld, ist aber etwas, das meinem Leben einen Mehrwert bringt. Nämlich den, dass ich Zeit mit meiner Frau verbringe und entspanne. Und das ist wesentlich wertvoller, als mir einen toten Gegenstand ins TV-Rack zu stellen, der nur sporadisch genutzt wird.

Aber daran sieht man mal, dass man sich immer wieder zu bewussterem Konsum anhalten muss und es wirklich eine Herausforderung ist, Impulskäufen und Marketing-Maschinerien zu wiederstehen. Man muss sich tatsächlich darauf konditionieren, auf diesen selbst auferlegten Drang nicht reinzufallen. Denn vermutlich hat bei dem Kauf auch reingespielt, dass das Gerät nur bedingt und phasenweise verfügbar ist. Aber wollte ich das Teil jemals wirklich haben? Eigentlich nicht, denn sonst hätte ich mich leidenschaftlich und ohne Zweifel auf das Ding gestürzt. Habe ich aber nicht. Stattdessen lag die Konsole mehrere Wochen wiederverpackt in der Ecke und hat darauf gewartet, dass ich die richtige Entscheidung treffe. Und das habe ich - gleich werde ich die Retoure zur Packstation um die Ecke bringen.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Eure neuesten Anschaffungen...

Beitrag von Sponskonaut »

Nun habe ich endlich mal einen Kauf getätigt, den ich schon lange vorhatte. Das heißt, ich habe mir das Ganze über einen längeren Zeitraum überlegt, habe keinen Schnellschuss gemacht und jetzt die richtige Entscheidung getroffen. Geholt habe ich mir einen neuen Schreibtisch - und zwar einen elektrisch höhenverstellbaren von Flexispot.

Dass ich von zu Hause aus arbeite und einfach viel sitze, hat sich mittlerweile in meinem Rücken bemerkbar gemacht. Deswegen bin ich zwischendurch immer mal aufgestanden und ein paar Meter gelaufen. Noch besser ist es aber, wenn ich auch mal im Stehen arbeiten kann, deswegen eben der Kauf dieses Tischs.

Das Teil hat mich (150€ Rabatt abgezogen) 350€ gekostet, was eigentlich ein guter Preis ist. Das Teil hat, im Gegensatz zu anderen Herstellern und Modellen, sogar zwei Motoren. Bei anderen Tischen ist nur ein Motor verbaut, der über ein Gestänge das zweite TIschbein antreibt. Ist dann eben nicht so flott und leise. Die Platte, die ich mir ausgesucht habe, ist 140 x 70 groß, was für meine Zwecke absolut ausreichend ist. Und passend zur Einrichtung habe ich das Teil in schwarz genommen. Außerdem hat man die Möglichkeit, drei Höhen einzuspeichern, was bei mir gut passt. Habe auf der 1 die Höhe, wenn ich im Schreibtischstuhl sitze. Auf die 2 habe die Höhe gestellt, die ich mit meiner Ballkissen-Auflage habe. Ist auch ganz gut für den Rücken. Und auf der 3 ist die Höhe fürs stehende Arbeiten gespeichert.

Nun ja, habe den Tisch seit Sonntag in Betrieb und bin wirklich zufrieden damit. Hoffe mal, dass das über einen längeren Zeitraum meiner Gesundheit ganz zuträglich ist. [yeshappy]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Antworten

Zurück zu „Technik & Multimedia“