• Administrator

Frage zum Timer

Benutzeravatar

Themenstarter
Capn
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 02:45
Geschlecht: ♂ (Mann)
Kontaktdaten:

Frage zum Timer

#1

Beitragvon Capn » Sa 28. Feb 2004, 00:27

Kurze Frage, die sich mir gerade stellt:

Im Pilotfilm verlieren die Sliders ja die Koordinaten ihrer richtigen Erde, da sie den Timer frĂĽher als geplant benutzen, d.h. 5 Stunden zu frĂĽh wegsliden, oder?

Warum mĂĽssen sie dann in jeder weiteren Folge weiterhin warten bis der Timer auf 0 steht? Die Koordinaten sind doch eh schon weg, was fĂĽr Fehlfunktionen sollte der Timer noch nach sich ziehen?


"Mit welcher Rute pflegen sie zu Angeln?" - "Sie mit gar keiner!"

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4508
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#2

Beitragvon Alexslider » Sa 28. Feb 2004, 10:44

Gute Frage!! Wahrscheinlich um den Timer nicht zu ĂĽberlasten? Ich hab aber echt keine Ahnung.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Capn
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 02:45
Geschlecht: ♂ (Mann)
Kontaktdaten:

#3

Beitragvon Capn » Sa 28. Feb 2004, 15:49

Muss es doch irgendeine Erklärung für geben, sonst wäre das ja ein gewaltiger Logikfehler... dachte bisher immer mir wäre etwas entgangen.

Noch eine andere Frage, aber ich denke das ist kein Logikfehler sondern einfach serien-bedingt:

Warum schließt sich der Vortex immer erst dann, wenn genau alle 4 Slider durch sind? Wenn Quinn z.B. noch eine ewige Abschiedsrede hält, bleibt der Strudel immer exakt so lange auf, bis auch er durchgesprungen ist. :) Hat das einen Grund? Nein, oder?


"Mit welcher Rute pflegen sie zu Angeln?" - "Sie mit gar keiner!"

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4508
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#4

Beitragvon Alexslider » Sa 28. Feb 2004, 18:09

Hat keinen Grund. Ist halt so gedreht das man alle Dialoge zuendefĂĽhren kann. Ist bei anderen Serie doch auch so. (Stargate) In einer Folge quatschen die ewig und das Tor bleibt offen und in einer anderen Folge schlieĂźt es sich gleich. :wink:


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Capn
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 02:45
Geschlecht: ♂ (Mann)
Kontaktdaten:

#5

Beitragvon Capn » Sa 28. Feb 2004, 19:34

Also wie ich es mir dachte ... ;)

Hätte ja trotzdem sein können, dass man dafür in der Serie einen Grund erfindet.... z.B. das die Energie des Timers genau auf 4 Leute ausgerichtet ist, oder wasweißich *g*


"Mit welcher Rute pflegen sie zu Angeln?" - "Sie mit gar keiner!"

Benutzeravatar

Mark McWire
STARTERGEEK
STARTERGEEK
Beiträge: 5
Registriert: Di 9. Jan 2007, 12:10
Wohnort: Nähe Eisenach
Kontaktdaten:

#6

Beitragvon Mark McWire » Sa 13. Jan 2007, 01:06

Es hat einen einfachen Grund.

In der Folge "Summer of Love" ("Reise durch das Zeitloch") gibt es eine herausgeschnittene bzw niemals gedrehte Szene, wo dieser Umstand erklärt wurde.

Am Anfang der Hippie-Folge sind sie ja sehr unsanft auf der Spinnenwespen-Erde gelandet. Dort hat der Timer durch den Schlag einen Schaden bekommen, sodass er nicht mehr mit voller Leistung arbeitete.
Als sie dann "manuell" fliehen wollten, haben sie nur mit viel Glück ein Wurmloch generieren können, dass instabil war und sich bekanntermaßen mal kurz schloss oder sich zumindestens unsichtbar verkleinerte. Dadurch ist der Timer endgültig überladen worden und wichtige Bauteile waren durchgebrannt (siehe Funken aus dem Timer in der Szene)
d.h. sie können nichtmehr nach eigenem Ermessen ein Wurmloch öffnen.

Das haben Quinn und der Professor erkannt und haben den Timer in dem Hotel "umgebaut" und repariert.

Quinn und Arturo haben dann Remmy und Wade in der erwähnten geschnittenen Szene folgendes erklärt: (Zusammenfassung)

In einem bestimmten Zeitintervall gibt es ein "window of opportunity" (zu deutsch wortwörtlich : "Einmalige Gelegenheit") wo 2 Dimensionen (aktuelle und die im Timer eingestellte Zieldimension) sich sehr nahe sind und man nur wenig Energie für den Übergang braucht.
Der Timer zeigt mit seinem Countdown an, wann sich als nächstes so ein Fenster ereignet.
Sowohl das Zeitintervall als auch die Länge eines solchen Fenster sind völlig variabel.
(10-Dimensionale Helix-Theorie wurde die Theorie dahinter genannt).
Das Intervall kann von 10 Minuten bishin zu Monaten dauern.
Die Länge eines solchen Fenster ist im Bereich von wenigen Sekunden bis maximal Minuten (halt die Öffnungsdauer eines Wurmloches). Verpasst man ein solches Fenster, so wird der Timer resetet und es dauert 29,7 Jahre bis das nächste Fenster zur Zieldimension sich wieder ereignet. (Der Original-Timer ohne Koordinateneingabemöglichkeit ist ja immer auf eine zufällig gewählte Zieldimension "geeicht" und so kann man nur ein Fenster in diese eine Zieldimension aufspüren.)

Da "Summer of Love" eigentlich die 2. Folge nach dem Pilot werde sollte, wollte man so erklären, warum die Sliders in Zukunft immer den Countdown abwarten müssen und nicht auf eigene Faust sliden können.

Da die Folge aber von Fox nach hinten verlegt wurde, wurde diese Erklärungsszene gestrichen, da es die Zuschauer dann verwirrt hätte, da sie ja in den anderne Folgen davor schon immer warten mussten.

Quelle: http://www.dimensionofcontinuity.com

Der ägyptische Timer und der Timer von Jensen hatten wahrscheinlich garkeine Schaltung um sofort ein Fenster zu öffnen. Dafür konnten diese beiden Timer Koordinaten speichern und man konnte die Zielkoordninaten einstellen oder manuell überschreiben, ohne dass sich dadurch der Countdown ändert.



Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4508
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#7

Beitragvon Alexslider » Sa 13. Jan 2007, 12:31

aha, da hab ich auch wieder was dazu gelernt ;) danke... jetzt wird auch einiges viel plausibler.


Bild

Benutzeravatar

murmel1975
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 26
Registriert: So 25. Feb 2007, 15:10
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

#8

Beitragvon murmel1975 » Mi 21. Mär 2007, 16:48

Bin ja im Moment jeden Abend am sliden, muĂź ja mal alles fertig sehen nachdem ich alle Folgen habe.
Da ist mir, ich glaube die Folge wo San Francisco ein Gefängnis ist, etwas aufgefallen.
Arturo sagt da zu Remi das das Slide-Fenster sich immer 60 Sekunden öffnet.



Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4508
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#9

Beitragvon Alexslider » So 25. Mär 2007, 12:39


Mark McWire hat geschrieben:Es hat einen einfachen Grund.

In der Folge "Summer of Love" ("Reise durch das Zeitloch") gibt es eine herausgeschnittene bzw niemals gedrehte Szene, wo dieser Umstand erklärt wurde.

Am Anfang der Hippie-Folge sind sie ja sehr unsanft auf der Spinnenwespen-Erde gelandet. Dort hat der Timer durch den Schlag einen Schaden bekommen, sodass er nicht mehr mit voller Leistung arbeitete.
Als sie dann "manuell" fliehen wollten, haben sie nur mit viel Glück ein Wurmloch generieren können, dass instabil war und sich bekanntermaßen mal kurz schloss oder sich zumindestens unsichtbar verkleinerte. Dadurch ist der Timer endgültig überladen worden und wichtige Bauteile waren durchgebrannt (siehe Funken aus dem Timer in der Szene)
d.h. sie können nichtmehr nach eigenem Ermessen ein Wurmloch öffnen.

Das haben Quinn und der Professor erkannt und haben den Timer in dem Hotel "umgebaut" und repariert.

Quinn und Arturo haben dann Remmy und Wade in der erwähnten geschnittenen Szene folgendes erklärt: (Zusammenfassung)

In einem bestimmten Zeitintervall gibt es ein "window of opportunity" (zu deutsch wortwörtlich : "Einmalige Gelegenheit") wo 2 Dimensionen (aktuelle und die im Timer eingestellte Zieldimension) sich sehr nahe sind und man nur wenig Energie für den Übergang braucht.
Der Timer zeigt mit seinem Countdown an, wann sich als nächstes so ein Fenster ereignet.
Sowohl das Zeitintervall als auch die Länge eines solchen Fenster sind völlig variabel.
(10-Dimensionale Helix-Theorie wurde die Theorie dahinter genannt).
Das Intervall kann von 10 Minuten bishin zu Monaten dauern.
Die Länge eines solchen Fenster ist im Bereich von wenigen Sekunden bis maximal Minuten (halt die Öffnungsdauer eines Wurmloches). Verpasst man ein solches Fenster, so wird der Timer resetet und es dauert 29,7 Jahre bis das nächste Fenster zur Zieldimension sich wieder ereignet. (Der Original-Timer ohne Koordinateneingabemöglichkeit ist ja immer auf eine zufällig gewählte Zieldimension "geeicht" und so kann man nur ein Fenster in diese eine Zieldimension aufspüren.)

Da "Summer of Love" eigentlich die 2. Folge nach dem Pilot werde sollte, wollte man so erklären, warum die Sliders in Zukunft immer den Countdown abwarten müssen und nicht auf eigene Faust sliden können.

Da die Folge aber von Fox nach hinten verlegt wurde, wurde diese Erklärungsszene gestrichen, da es die Zuschauer dann verwirrt hätte, da sie ja in den anderne Folgen davor schon immer warten mussten.

Quelle: http://www.dimensionofcontinuity.com

Der ägyptische Timer und der Timer von Jensen hatten wahrscheinlich garkeine Schaltung um sofort ein Fenster zu öffnen. Dafür konnten diese beiden Timer Koordinaten speichern und man konnte die Zielkoordninaten einstellen oder manuell überschreiben, ohne dass sich dadurch der Countdown ändert.

Ich hab deine Erklärung heute auf diese Seite eingebaut: Reise durch das Zeitloch

Echt schade, dass diese Szene nie zusehen war. Zumal es doch eine wichtige fĂĽr die Serie ist.

@murmel1975: Ja, das war in der Episode "Der unsichtbare Quinn"


Bild

Benutzeravatar

murmel1975
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 26
Registriert: So 25. Feb 2007, 15:10
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

#10

Beitragvon murmel1975 » Do 29. Mär 2007, 19:54


@murmel1975: Ja, das war in der Episode "Der unsichtbare Quinn"

Alles klar, dachte schon ich hätte da was falsch gehört.
Dann stimmt das mit den 60 Sekunden also.



Benutzeravatar

elvnox
GAST
GAST

Re: Frage zum Timer

#11

Beitragvon elvnox » Mi 7. Okt 2009, 16:10

So erstmal ein herzliches Hallo an euch!


ich weiĂź dieser Fred ist schon jahre alt aber ich habe eine dringende Frage!!!

Ich bin schon seit Jahren Sliders Fan, und habe mir jetzt die Staffeln 4 und 5 auf DVD besorgt und die letzten Wochen ALLE Folgen gesehen - und es sind einige Fragen aufgekommen - alle habe ich beantworten können bis auf die eine mit dem Timer und den manuellen öffnen von Wurmlöchern sowie den 29,7 Jahren bei verpasen des Wurmloches!


Also mit dem Original Timer ist es ja noch logisch das ich 29,7 Jahre warten muss bis ich weiter sliden kann da ja der Timer immer auf eine zufällige Dimension programmiert ist!

ABER ab dem ägyptischen Timer ist das alles unlogisch! Den der Timer hat die Möglichkeit "Koordinaten" anzuwählen!



Also warum sollten die Sliders 29,7 Jahre warten müssen bis sich ein Zielfenster öffnet? Einfach eine andere Koordinate nehmen und ab gehts!

Warum sollten die Sliders auf "unschönen" Welten warten bis der Countdown abgelaufen ist - einfach eine Koordinate einer "schöneren" Welt gemerkt und eingegeben und ab gehts!

Und ja der ägyptische Timer KANN Wurmlöcher frühzeitig öffnen da das auch bei der 1. Verwendung des Timers von den Slidern gemacht wurde (der Vortex war hier so golden farbig!!)



Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4508
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Timer

#12

Beitragvon Alexslider » Fr 9. Okt 2009, 18:47


elvnox hat geschrieben:Also mit dem Original Timer ist es ja noch logisch das ich 29,7 Jahre warten muss bis ich weiter sliden kann da ja der Timer immer auf eine zufällige Dimension programmiert ist!

ABER ab dem ägyptischen Timer ist das alles unlogisch! Den der Timer hat die Möglichkeit "Koordinaten" anzuwählen!

Also warum sollten die Sliders 29,7 Jahre warten müssen bis sich ein Zielfenster öffnet? Einfach eine andere Koordinate nehmen und ab gehts!

Warum sollten die Sliders auf "unschönen" Welten warten bis der Countdown abgelaufen ist - einfach eine Koordinate einer "schöneren" Welt gemerkt und eingegeben und ab gehts!

Und ja der ägyptische Timer KANN Wurmlöcher frühzeitig öffnen da das auch bei der 1. Verwendung des Timers von den Slidern gemacht wurde (der Vortex war hier so golden farbig!!)

Ja, bei der ersten Verwendung war dies noch möglich den Vortex zu öffnen. War auch beim Originalen Timer so. Doch ab diesem Moment MÜSSEN die Sliders den Countdown abwarten, egal ob programmierbar oder nicht. Andernfalls können Schaltkreise im Timer durchbrennen und ist somit unbrauchbar bis zur Reparatur oder er ist gar zerstört. Zweiter Nebeneffekt, die Personen die durch den Wirbel springen landen an unterschiedlichen Orten. Das war in "Reise durch das Zeitloch" zusehen, als sie vor den Spinnenwespen fliehen mussten. Beim Ägyptischen Timer dürfte das ähnlich sein.

Mit dem Ägyptischen ist es wie gesagt nur möglich den Slide in eine andere Welt, mittels programmierten Koordinaten, umzuleiten. Gute Beispiele sind hier die Folgen "Das Portal des Todes" (Rückkehr zur Welt mit dem 'Portal'), "Gefangen in der Festung" (mit Weiter-Weiterleitung in den Slidecage), "Mutter und Kind" (Kromaggkoordinaten in Christinas Heimatwelt), "Familientreffen" (Reise zur Erde von Isaac Clark) oder "Das Experiment/Der Seer" (hier ist scheinbar aber etwas schief gegangen oder es stimmte etwas mit den Koordinaten von Geiger nicht)


Bild

Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Timer

#13

Beitragvon Daniel-Wells » Mi 16. Mai 2012, 20:25

Ich weiss zwar nicht ob die Frage hier ganz reinpasst...

Aber ich wollte mal wissen warum die Sliders immer exakt 29 Jahre warten bis sich das nächste Slide Tor öffnet, warum nicht 25 oder 30 Jahre. Kann mir das Bitte mal jemand erklären oder habe ich in den Folgen nicht aufgepasst?


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4508
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Timer

#14

Beitragvon Alexslider » Mi 16. Mai 2012, 23:21


Daniel-Wells hat geschrieben:Ich weiss zwar nicht ob die Frage hier ganz reinpasst...

Aber ich wollte mal wissen warum die Sliders immer exakt 29 Jahre warten bis sich das nächste Slide Tor öffnet, warum nicht 25 oder 30 Jahre. Kann mir das Bitte mal jemand erklären oder habe ich in den Folgen nicht aufgepasst?

Steht oben schon im Beitrag von Mark McWire oder hier erklärt :II


Bild

Zurück zu „Ausrüstung & Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste