Thread für die Kaffee-Junkies...

Ob Sport, Rezeptideen oder Buchtipps. Hier kannst du mit anderen darüber diskutieren oder andere Freizeit- & Entspannungstipps nachschlagen.
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3912
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 2 Mal

Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

Als leidenschaftlicher Kaffeetrinker will ich an dieser Stelle mal einen Thread aufmachen, in dem man sich ausführlich über das schwarze Lebenselixier autauschen kann. [zwinker] Wer also was beizutragen hat, immer raus damit! [yeshappy]

---

Meine "Kaffee-Historie" sieht so aus, dass ich mit 16 oder 17, als ich mit meiner Ausbildung angefangen habe, das Kaffeetrinken für mich entdeckt habe. In meinem Ausbildungsbetrieb wurde jeden Tag (hauptsächlich wegen meines Chefs) die Kaffeemaschine angeworfen, der seinen Kaffee am liebsten schwarz getrunken hat. Das habe ich damals mehr oder weniger auch so übernommen.

Am Anfang war es eigentlich nur "normaler" Filterkaffee, den ich getrunken habe, und mit der Zeit entwickelte es sich dann so, dass ich nicht nur auf der Arbeit die schwarze Brühe trank, sondern mich auch nach Feierabend mit meinem Vater hinsetzte und noch eine Tasse kippte. Im Laufe der Zeit war es dann so, dass ich tagsüber mehrere große Tassen trank. Teilweise sogar soviel, dass mir manchmal schlecht davon wurde. [zwinker]

Allerdings bin ich recht schnell von schwarzem Kaffee abgekommen, weil der mir irgendwie dann doch zu stark war, und so habe ich es dann für mich entdeckt, mein Tässchen immer mit einem Schuss Milch zu trinken, was ich auch während meines Zivildienstes so beibehalten habe.

Irgendwann später entdeckte ich auch die "moderneren" Kaffeemaschinen für mich, und so war es eine SENSEO, die ich mir so 2004 zulegte. Das muss gewesen sein, als ich in meine erste (eigene, nicht WG) Wohnung zog und einfach eine Maschine haben wollte, mit der ich mir nach Feierabend schnell mal eine Tasse zubereiten konnte, ohne gleich eine ganze Kanne zu machen. Diese Maschine nutze ich auch immer noch, und sie funktioniert nach wie vor einwandfrei. Allerdings habe ich lange nach einer Kaffee-Marke gesucht, die mir auch wirklich schmeckt - und bin bei den Feine-Milde-Pads von Tchibo gelandet, die bislang die Pads sind, die mir am besten schmecken. [yeshappy]

Dann muss es so 2006 oder 2007 gewesen sein, dass ich die Kapselmaschinen für mich entdeckt. Also legte ich mir das erste Modell der "Caffissimo" von Tchibo zu, die allerdings irgendwann nicht mehr richtig funktionierte, dann aber durch eine neueres Modell ersetzt wurde. Allerdings nutze ich diese Maschine mittlerweile nicht mehr so häufig, schon allein deshalb, weil die Kapseln vergleichsweise teuer sind und sich zum täglichen Verzehr nicht wirklich eignen. Außerdem ist der Kaffee relativ stark, weswegen ich die Kapseln auch gerne mehrfach durchlaufen lasse. Auch hier setze ich am liebsten auf Tchibo.

Über eine Werbeaktion habe ich dieses Jahr auch eine "Tassimo" von BOSCH kostenlos ergattern können, wobei für die dasselbe wie für die Caffissimo gilt: Die Kapseln sind recht teuer, und der Kaffee ist relativ stark. Für Dauernutzung also auch nicht wirklich geeignet.

Na ja, und vor einiger Zeit habe ich auch den "schlichten", von Hand aufgebrühten Kaffee für mich entdeckt. [yeshappy] Und das in Verbindung mit frisch gemahlenen Bohnen! Zu diesem Zweck habe ich mir eine kleine elektrische Kaffeemühle von Tchibo geholt, dazu noch diesen Kaffeebereiter von KOZIOL:
3064801.jpg
Wer den Hersteller nicht kennt: KOZIOL ist ein alteingesessenes deutsches Unternehmen, das alle möglichen Sachen aus Kunststoff herstellt. Jedenfalls habe ich mir einiges dieser Produkte zugelegt, darunter eben auch diesen "Kaffee-Filter", der sich "Unplugged" nennt, weil er eben stromlos auskommt. Einfach einen Papierfilter oben rein, Kaffee rein und heißes Wasser durchlaufen lassen. In Verbindung mit frisch gemahlenen Bohnen, ist das natürlich ein Kaffeegeschmack, den man mit Pads oder Kapseln nicht vergleichen kann.

Nun ja, und da ich diesen "Handbrüh-Kaffee" auch ganz gerne mag, werde ich mir zu Weihnachten wohl einen dieser Kaffeebereiter von BODUM zulegen: http://www.bodum.com/de/de-ch/shop/prodlist/87/

Das ist dann noch einen Tick praktischer: Einfach den Kaffee hineingeben, heißes Wasser drauf und eine Minute ziehen lassen. Dann den Kolben runterdrücken, sodass der Kaffeesatz rausgefiltert wird, und schon ist der frisch aufgebrühte Kaffee fertig. [yeshappy] Das Schöne daran ist nicht nur die flotte Zubereitung, sondern auch, dass man keinerlei Müll produziert, so wie es mit Filtern, Kapseln und Pads der Fall ist.

---

Ja, das ist jetzt mal meine persönliche "Kaffee-Historie"... [zwinker]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
MartyMcFly
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1783
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Wohnort: Oberösterreich
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von MartyMcFly »

Ich kann dazu zwar nicht viel sagen, gebe aber trotzdem meinen "Kaffee-Satz" dazu ;)

Bei mir ist das Gegenteil der Fall, ich bin der Nicht-Kaffeetrinker, also ich trinke nur Kaffee zu besonderen Anlässen, also so in etwa 2-3x pro Jahr, viel mehr ists nicht. Wenn ich Kaffee trinke, dann schmeckts mir, ja, aber meist gesüßt. Ich hatte nie das Verlangen, Kaffee zum täglichen Getränk zu machen, ich bin bei Milch und Kakao geblieben :)

Wo wir schon dabei sind, ich bin auch kein Biertrinker, ich mags einfach nicht. Das ist ja auch eher eine Seltenheit, den wo Gesellschaft ist, trinken meist auch (fast) alle Bier. Das hat wohl auch damit zu tun, dass ich eher der Zuhause-Typ war und kaum fortging. Naja macht ja nichts. Bier mag ich immer noch nicht.
Ready for new adventures in any universe
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3912
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

MartyMcFly hat geschrieben:Bei mir ist das Gegenteil der Fall, ich bin der Nicht-Kaffeetrinker, also ich trinke nur Kaffee zu besonderen Anlässen, also so in etwa 2-3x pro Jahr, viel mehr ists nicht. Wenn ich Kaffee trinke, dann schmeckts mir, ja, aber meist gesüßt. Ich hatte nie das Verlangen, Kaffee zum täglichen Getränk zu machen, ich bin bei Milch und Kakao geblieben :)
Ach, ich kenne viele Leute in meinem Freundeskreis, die auch überhaupt keinen Kaffee trinken. Meine Frau gehört auch dazu, und sie bevorzugt ebenfalls Kakao. [zwinker]
Wo wir schon dabei sind, ich bin auch kein Biertrinker, ich mags einfach nicht. Das ist ja auch eher eine Seltenheit, den wo Gesellschaft ist, trinken meist auch (fast) alle Bier. Das hat wohl auch damit zu tun, dass ich eher der Zuhause-Typ war und kaum fortging. Naja macht ja nichts. Bier mag ich immer noch nicht.
Bier bzw. Alkohol generell, trinke ich mittlerweile kaum noch, was vor allem mit meinem Reiz-Magen zu tun hat. Ich habe ja auch meinen Kaffee-Konsum auf zwei große Tassen pro Tag reduziert, das war mal wesentlich mehr, und diese Menge vertag eich auch sehr gut. Bei Alkohol muss ich aber immer ein bisschen aufpassen. Bier und Whisky trinke ich z.B. fast gar nicht mehr, dafür aber (hin und wieder) ein Glas Wein. Aber da bleibt es dann auch bei nur einem Glas.

Wie auch immer, ich bin sehr gespannt auf das BODUM-Teil, sollte heute oder Anfang nächster Woche da sein... [yess]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Alexslider
Verifiziert
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4693
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Alexslider »

Ich trinke auch keinen Kaffee... Kakao Forever! [cool]

Eine Tassimo-Maschiene haben wir auch. Aber die lässt sich leider nicht mehr richtig (eigentlich garnicht) mehr entkalken seit meine Eltern mal den Vorgang abgebrochen hatten. Seitdem leuchtet die Lampe dafür. Ist wohl nur eine Frage der Zeit bis sie nicht mehr geht. [cry]

Meine Mutter hat auch schon mal zwei der Maschinen bei einem Gewinnspiel gewonnen. Eine haben wir verschenkt und die andere bei eBay verkauft.
Externes BildQuelle: http://i717.photobucket.com/albums/ww17 ... Ebay-1.gif


Die Tassimo-Produkte sind aber schon arg Teuer. eine Packung mit zwölf solchen T-Discs fast 5 Euro. [nope] Die waren zwar schon immer teurer, aber wo wir die Maschine gekauft hatten waren die noch deutlich günstiger. Wenn sie mal kaputt gehen sollte. Dann wirds wohl eine mit Kapseln, die billiger sind.
Bild
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3912
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

Ja, der Tassimo-Kaffee ist schon ziemlich teuer, und ich muss auch sagen, dass mir sowohl Pads als auch Kapseln besser schmecken.

Eins muss ich aber sagen: Der Bosch-Service ist schon sehr kulant. Mir wurde ein kostenloser Wassertank zugeschickt, da meiner undicht war.

Bin aber auch am Überlegen, ob ich meine Maschine verkaufe.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Alexslider
Verifiziert
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4693
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Alexslider »

Mal ein paar Fragen zur Senseo Maschine, was die Pads betrifft:

1. Was kosten die firmeneigenen Pads so durchschnittlich?
2. Kann man auch firmenfremde Pads verwenden?
3. Gibt es auch Tee/Kakao-Pads?
4. Könnte man auch normale Teebeutel da hineinlegen?

Ich hab evtl. vor diese hier für meine Eltern zu Weihnachten zu holen:
https://www.otto.de/p/philips-senseo-sy ... =329791536
Bild
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3912
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

Also, es gibt zwar extra Pads von Senseo, aber geschmacklich waren die nie so toll. Ich hole mir im Tchibo-Prozente-Laden immer Säcke mit 100 Pads Inhalt. Die kosten 11€ und es gibt die Sorten "Feine Milde" und "Crema", die mir noch am besten schmecken. Preislich ist das auch wirklich gut.

Pads sind aber generell alle gleich, da gibt es meines Wissens nur eine Sorte. Im Gegensatz zu den Kapseln.

Und ja, es gibt auch Kakao und dergleichen, z.B. von Milka. Da ist dann so ein Kakao-Pulver dabei und Pads, in denen dann irgendein Milch-Mix-Pulver drin ist.

Tee gibt es wohl auch, wenn mich nicht alles täuscht, aber normale Beutel gehen nicht, schon allein der Form wegen. Das Wasser wird ja mit Druck gepresst. Die Pads sollten schon recht genau in der Form liegen, sonst KANN es passieren, dass es nebendran "raussuppt".
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Alexslider
Verifiziert
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4693
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Alexslider »

Ok, danke für die Informationen! Ich werde wohl die Maschine holen. Ersten weil meine Eltern eh auf Pads umsteigen wollten und zweitens die Tassimo, wie schon beschrieben durch das unterbrochene Entkalkungsprogramm nicht mehr ganz so rund läuft. Bei Kakao zum Beispiel bleiben immer Rester drin, die ich dann rauspuhlen muss. Sonst schmeckts wässrig.

Hab auch noch mal geschaut, sowas wäre ja dann auch nicht verkehrt, oder? Da kann man dann ja auch losen Tee usw. einfüllen und immer wieder verwenden?

https://www.otto.de/p/xavax-dauerpad-2e ... =403807426
Bild
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3912
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

Von diesen selbst befüllbaren Teilen würde ich allerdins abraten. Mein damaliger Arbeitskollege hatte die mal ausprobiert, war aber eine ziemliche Sauerei. So richtig gut hat das nicht funktioniert. Aber der Sinn der Maschinen ist ja sowieso, dass man keinerlei Filter mehr saubermachen muss.

Ansonsten bin ich mit meiner Senseo immer noch zufrieden. Ich hab sie seit 2004 oder 2005, und sie funktioniert immer noch, bei täglicher Nutzung!
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3912
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

So, seit letzten Samstag habe ich nun auch meinen BODUM-Kaffeebereiter: http://www.bodum.com/de/de-ch/shop/detail/11170-16/

Trotz der Tatsache, dass der Kaffee ja einfach nur im heißen Wasser "aufgelöst" wird, hat er am Ende einen sehr feinen Geschmack. Schmeckt tatsächlich ganz anders, als wenn das Pulver durch einen Papierfilter gelaufen ist.

Bin bislang jedenfalls sehr begeistert, und die Zubereitung ist auch ganz leicht. Einfach den Kaffee in die Kanne geben, heißes Wasser draufschütten, Deckel aufsetzen, vier Minuten ziehen lassen und dann den Knopf nach unten drücken. Der Kaffeesatz wird dabei an den Boden gepresst, und man kann das schwarze Gebräu dann direkt in eine Tasse gießen. [yeshappy] Man sollte aber seinen Kaffee recht grob mahlen, damit sich der Satz nicht ins Getränk verirrt. Jedenfalls musste ich meine Tchibo-Mühle auf die gröbste Stufe stellen - und trotzdem ist immer noch ein bisschen Satz drin. Deswegen denke ich, dass "normaler" Filterkaffee, der schon gemahlen ist, wohl nicht für den Bereiter geeignet ist.

Zur Größe muss ich sagen, dass die 3,5l-Variante gerade so eben passt, um einen großen Kaffeebecher zu füllen. Bei BODUM wird zwar angegeben, dass es für 3 Tassen reicht, aber das sind dann wirklich nur drei kleine. Für mich alleine reicht das aber völlig aus, um mir zweimal am Tag eine Tasse zu gönnen. Wer es vor dem Kauf aber genau wissen möchte, der sollte (so habe ich es auch gemacht) einfach mal einen Messbecher zur Hand nehmen und ausprobieren, ob die Lieblingstasse auch zu Genüge gefüllt ist - je nachdem, welche Größe man sich aussucht.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Antworten

Zurück zu „Sport & Lifestyle“