• Administrator

[57 | 4x09] Gefangen in der Festung / Slidecage

Wie findest Du die Episode?

Bild
1
100%
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 1
Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

[57 | 4x09] Gefangen in der Festung / Slidecage

#1

Beitragvon Alexslider » Di 20. Apr 2004, 11:40

Ich habe diese Folge gestern mal wieder auf Video angeschaut. Und naja dieses mal hab ich wie jetzt bei der 5. Staffel auf Details geachtet (Hintergrund, Kulissen, Requisiten etc.)

Das Slidecage Set war anscheind eine Extra für die Folge aufgebautes Kulisse, die wirklich sehr Detail getreu aussieht. Kabel hängen rum, Hier mal da blitz ein Kabel usw. Nur eines fand ich komisch. Alle Gerätschaften waren kaputt nur der Computer an dem Quinn und Colin war funktionierte.

Die Sychronisation war auch super. In fast jeder Szene (eben nur nicht am Anfang und Ende) hat man das Echo gehört. Die Kulisse am Ende/Anfang war das manchmal das Chandler-Hotel Set? Denn man hat diese Säulen gesehen.

In der Folge spielte der einigste deusche Schauspieler in Sliders mit (Kolitar alias Reiner Schöne) der einen weiteren Auftritt in "Im Wilden Westen" hatte.

Von der Story her war sie sehr gut, nur manche Szene fand ich doch etwas langatmig (Maggie und Thomas) Wenn man die Episode nicht gesehen hat weiß man natürlich nicht wie das in "Trennung für Immer" gemeint ist :D Also diese gewisse Taktik der Kromaggs den Slidecage zu umgehen. Ich habs ja jetzt verstanden. Denn der Slidecage ist noch aktiv. Nur Menschen können ihn überwinden aber Kromaggs werden noch immer darin gefangen. Nur was hält die Kromaggs auf an dem Mechanismus rumzupfuschen? Denn das Kraftfeld was darum aufgebaut war ist doch jetzt nicht mehr aktiviert. Quinn hatte es doch abgeschalten?!?!? Naja gut Jules und Thomas könnten es wieder eingeschaltet haben aber sonst. Egal ;)

Ist jedenfalls eine klasse Folge. 6 von 6 Timern


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#2

Beitragvon Alexslider » So 30. Mai 2004, 20:24

Hab eben den Kromagg "Kolitar" auf englisch sprechen gehört (aber in der Folge "Im Wilden Westen") und da ist mir aufgefallen das der Schauspieler sich selbst ins deutsche synchronisiert hat!


Bild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3080
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: [57 | 4x09] Gefangen in der Festung / Slidecage

#3

Beitragvon Sponskonaut » Sa 31. Aug 2013, 23:42


Alexslider hat geschrieben:Von der Story her war sie sehr gut, nur manche Szene fand ich doch etwas langatmig(Maggie und Thomas)

Also, ich fand ja gerade diese Szene gut gelungen, zumal sie ja auch nicht wirklich lang ist. Auf jeden Fall passt es in dieser Folge ganz gut, dass mal Einzelschicksale der Invasion thematisiert werden. AuĂźerdem muss ich sagen, dass ich Maggie besonders in den ruhigeren Momenten (auch in den anderen Episoden) ĂĽberraschend ĂĽberzeugend finde. Hatte ich so gar nicht mehr in Erinnerung.

Nur was hält die Kromaggs auf an dem Mechanismus rumzupfuschen? Denn das Kraftfeld was darum aufgebaut war ist doch jetzt nicht mehr aktiviert. Quinn hatte es doch abgeschalten?!?!? Naja gut Jules und Thomas könnten es wieder eingeschaltet haben aber sonst. Egal ;)

Na ja, das ist wieder sowas, was man getrost außer Acht lassen, weil es doh später eigentlich nicht mehr relevant ist.

Ich denke, dass in dieser Episode primär die Charaktersierung der Invasoren und die Beziehung zwischen Mensch und Kromagg entscheidend ist. So erfährt man z.B. (im Fall von Kolitar) mal wieder, dass die Maggs genauso menschliche Züge haben wie die Menschen selbst. Die Beziehung zu seinem Ziehsohn Jules zeugt davon, dass auch die "Außerirdischen" Gefühle wie Verlustängste und Einsamkeit in sich tragen.

Auch dass Menschen und Kromaggs im Slidecage auf engstem Raum miteinander auskommen müssen, ist ebenfalls ein interessanter Aspekt dieser Folge - der allerdings nicht so detailliert herausgearbeitet wird, wie ich mir das gewünscht hätte. Dieser Aspekt bleibt für meinen Geschmack zu skizzenhaft.

Ansonsten eine ganz solide Episode, wobei der Sci-Fi-Aspekt hier definitiv sehr groĂź ist, was ganz einfach an der ganzen Thematik liegt. Ist also keine "klassische" Sliders-Folge. Ob man sich damit anfreunden kann oder nicht, muss wohl jeder fĂĽr sich selbst entscheiden.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „4. Staffel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast