• Administrator

2017 // Star Trek Discovery

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

2017 // Star Trek Discovery

#1

Beitragvon MartyMcFly » Sa 28. Nov 2015, 22:56

Da war ich ja hoch erfreut, als vor ein paar Wochen CBS verkündete, ab Jänner 2017 gibts eine neue Star Trek Serie!

Natürlich hoffe ich, dass es im Prime Universum angesiedelt ist, in der "Gegenwart", ergo ende 24. Jahrhunderts, oder von mir aus auch Anfang 25. Jahrhunderts. Aber vielleicht auch einige Zeit später?
Das "Neo JJ 'Verse" hat für mich keine Möglichkeit für eine Serie, sehe ich so zumindest. Vieles deutet ja darauf, dass die Serie im alten Universum spielt, aber auch hier gibts noch nichts offizielles. Außerdem sind die Filmrechte bei Paramount und die Serienrechte bei CBS, etwas kompliziert das ganze. Zwar ist Kurtzman als Produzent (der bei den neuen Filmen ebenfalls mitgeschrieben hat) mit an Bord, heißt aber nicht automatisch, dass es im neuen Universum spielt.

Jedenfalls mit voller Vorfreude erwarte ich mir doch einiges und hoffe auf gute Autoren und ein solides Budget.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4543
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Die neue Serie (2017)

#2

Beitragvon Alexslider » So 29. Nov 2015, 17:37

Ja, das habe ich auch gelesen und wahr sehr erfreut darüber, dass es nach über 10 Jahren dann doch noch mal eine Serie geben wird. Allerdings denke ich, dass man an die neuen Filme anknüpfen wird. Ist aber nur so eine Ahnung. Wobei ich auch sehr hoffe, dass man die Serie dann doch unmittelbar nach dem Ende (von mir aus auch einige Jahrzehnte später) von DS9/VOY ansetzt und auch im Stil dieser Serien weitermacht. Diese Neuverfilmungen waren mir zu futuristisch und vielzuviele Effekte (ich sage nur Lens-Flares). Ich denke hier darf man gespannt sein.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: Star Trek - Die neue Serie (2017)

#3

Beitragvon MartyMcFly » Mi 16. Mär 2016, 17:41

Die Vorrausetzungen fĂĽr eine grandiose neue Star Trek Serie sind gegeben. Jede Menge Star Trek Veteranen sind an der Produktion beteiligt, wie Showrunner Bryan Fuller, sowie die groĂźe Ăśberraschung Nicholas Meyer! (Der Zorn des Khan, Das unentdeckte Land,...) und Rod Roddenberry.
Also bis jetzt machen sie alles richtig!
Die Vorfreude ist groĂź.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4543
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Die neue Serie (2017)

#4

Beitragvon Alexslider » Do 19. Mai 2016, 09:59

Es gibt einen ersten Teaser, der natürlich noch nicht allzuviel verrät. Die Rede ist von neuen Crew(s), Feinden, Helden und Welten. Und ein nagelneuer Star Trek Schriftzug.

https://youtu.be/xXpPweAooeE


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: 2017 // Star Trek Discovery

#5

Beitragvon MartyMcFly » Do 1. Sep 2016, 19:26

Star Trek Discovery befindet sich derzeit in Pre-Production, die Dreharbeiten sollen ende September beginnen.
Start der Serie ist im Januar 2017 weltweit auf Netflix, auĂźer in den USA und Kanada, da mĂĽssen die Fans auf den Streamingdienst CBS All Access ausweichen.

Alles, was man bisher ĂĽber die Serie weiĂź, ist hier in einer tollen Infografik zusammengefasst.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4543
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2017 // Star Trek Discovery

#6

Beitragvon Alexslider » So 21. Mai 2017, 18:11

Diese Woche ist der erste Trailer mit echten Szenenausschnitten aus der Serie veröffentlicht worden. Es sieht zwar nicht übel aus. Aber mich erinnert es doch eher an die Film-Versionen. Obwohl sie ja im Vorfeld versprochen haben, dass sie sich nicht an den Filmen und der "Kelvin"-Zeitlinie orientieren. Für mich wirken die Filme und damit nun auch die Serie viel zu futuristisch. Denn die Serie spielt ganze 10 Jahre vor den Abenteuern mit Kirk und der Enterprise. Dann wäre ich eher für eine Serie, die nach Voyager gespielt hätte, gewesen. So aber passt es schon rein visuell nicht ins Gesamtbild der anderen Serien. Man bemerke die Uniformen und ganz klar die Kelvin-Klingonen. In TOS haben diese keine Stirnwülste. Die sie ja seit ENT (100 Jahre vorher) durch die Genmanipulation verloren haben.

Im Herbst geht es also los. In Deutschland startet die Serie zuerst auf Netflix.


Bild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4543
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

2017 // Star Trek Discovery

#7

Beitragvon Alexslider » So 23. Jul 2017, 07:07

Auf der Comic Con wurde ein neuer Trailer veröffentlicht. Er zeigt uns neue Szenen und weitere Charaktere wie Harry Mudd.
http://www.robots-and-dragons.de/news/1 ... on-trailer


Bild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4543
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

2017 // Star Trek Discovery

#8

Beitragvon Alexslider » Fr 22. Sep 2017, 18:33

Sodele... ich habe von meinem Kollegen einen Zugang zu Netflix bekommen. Er hat das Model wo man auf zwei Geräten gleichzeitig schauen kann. Da kann ich nun also auch in den Genuss von Star Trek: Discovery kommen wenn es am Montag dann auch hierzulande losgeht. [kunsttanzen]

Mal sehen ob die Internetverbindung das schafft. Der erste Test lief flüssig und war auch in einer 1a Qualität. [daumen]


Bild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4543
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

2017 // Star Trek Discovery

#9

Beitragvon Alexslider » Di 26. Sep 2017, 15:35

Ich habe mir gestern die beiden ersten Episoden von Star Trek: Discovery (DIS) angesehen. Der Gesamteindruck ist kurz gesagt recht gelungen. Diese neue Star Trek Serie (nach 12 Jahren Pause seit Enterprise) hat potenzial und kann sich auch optisch sehen lassen. Auch wenn es sie mir doch zu sehr an die Reboot-Filme von JJ Abrams angeleht ist. Angesiedelt ist DIS etwa 10 Jahre vor den Geschichten der Original-Serie aus den 60er Jahren.
SpoilerZeigen
In Anbetracht dessen hätte man sich doch irgendwie gewünscht DIS würde vielleicht 100-150 Jahre nach den Abenteuern von VOY spielen. DIS wirkt einfach "zu modern" für eine Vorgeschichte zu TOS und es kommt auch Technik zu Einsatz die man "später" weder in TNG, DS9 oder TOS gesehen hat, zumindest nicht in so einer ausgereiften, futuristischen Form. So zum Beispiel dieser Holo-Kommunikator. In DS9 gab es das zwar auch. Aber die Personen konnten nur an einer festen Stelle stehen. In DIS können sie quer durch den Raum laufen. Auch die Raumschiff-Designs sind viel zu neumodisch um zeitlich vor TOS zu spielen. Klar man will dem heutigen Publikum auch was fürs Auge bieten. Aber wie gesagt, dann wäre es besser gewesen, das Setting in die ferne Zukunft zu verlegen. Was auch den "Klingonen" in DIS gut getan hätte.

Ganz ehrlich... das sind für mich keine Klingonen mehr. Für mich ist das eine völlig neue Spezies, aber keine Klingonen wie man sie aus über 50 Jahren her kennt. Von mir aus hätte man hier eine Splittergruppe der Klingonen einführen können, die sich von den uns Bekannten entwickelt hätte und unterscheidet. Man denke da an die Remaner vom Nachbarplaneten der Romulaner. Hier hätte man auch was ähnliches machen können. Aber dem ist nicht so. Es sollen in der Tat echte Klingonen sein, da man den Hohen Rat gesehen hat und die Mitglieder sahen alle aus als wären es Echsenwesen ohne jegliche Haare. Ganz zu schweigen von der Sprachweise wenn sie in unserer gesprochen haben. Das hörte sich so an als hätten sie einen Sprachfehler unter Alkoholeinfluss. Man konnte es nur sehr schwierig verstehen. Da war es gut, dass sie überwiegend klingonisch gesprochen haben (mit Unteritelung). Wie erwähnt, war die Thematik zwar spannend gewesen, aber mich stört es einfach das es Klingonen sind. Zumal sie zu dieser Zeit eigentlich garkeine Stirnwülste haben dürften. Dies wurde in ENT ja mit einem Dreiteiler erklärt warum sie in TOS so aussahen wie sie eben aussahen. Das macht man mit DIS nun wieder völlige kaputt. Ich hoffe man erklärt es im Verlauf der Serie warum es so gekommen ist.

Was den Hauptcast angeht: Nun... von diesem hat man noch nicht viel gesehen auch vom Schiff der Namensgebenden Serie hat man noch Null gesehen. Aber Cmdr. Burnham und Lt. Saru, welche zum Hauptcast zählen sind durchaus interessante Charaktere. Ich finde ja auch das Sonequa Martin-Green ihre schauspielerischen Talente viel besser zu Geltung kommen als damals in The Walking Dead. Saru ist ein gutes Beispiel für eine neu eingeführte Rasse. Wie Phlox oder Neelix damals, wird Saru sicher ein Publikumsliebling.
Nun mal sehen was die kommenden Folgen uns bieten. DIS ist übrigens erstmals in der Trek-Geschichte so konzipiert, dass eine koninuierliche Story erzählt wird. Bisher gab es ja immer abgeschlossene Episoden bzw. Mehrteiler. Selbst in der 4. Staffel von ENT gab es zwar einen roten Faden. Aber auch da hat man auch abgeschlossene Folgen. Aber hier werden wir wohl nach jeder Episode eine Art Cliffhanger sehen.


Bild

Benutzeravatar

ulimann644
STARTERGEEK
STARTERGEEK
Beiträge: 4
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 04:54
Geschlecht: ♂ (Mann)
Land: DE
Kontaktdaten:

2017 // Star Trek Discovery

#10

Beitragvon ulimann644 » Mo 23. Okt 2017, 06:14

Nach den ersten drei Episoden war ich raus aus der Show.
Das ist nicht mein STAR TREK (wobei ST allgemein für mich bereits seit 2009 nichts mehr getaugt hat. Abrams, Orci und Kurtzman können -
und verstehen - dieses Verse nicht IMO).

Dabei ist die Optik weitgehend sehr gut - die Designs passen (zumindest nach meinem Geschmack) aber nicht in diese (canonische) Zeit. Und wenn die schon ein Reboot produzieren, dann erwarte ich, dass man das zugibt, aber diese Lügerei im Vorfeld ("Wir respektieren den Canon") ist erbärmlich. Das erinnert an einen gewissen Mann im Weißen Haus - der kann das auch (Lügen - nicht STAR TREK verhunzen...)

Wer das toleriert und damit leben kann - okay. Für mich ist das, zusammen mit den "Space-Orks" und den zu oberflächlichen, beliebig austauschbaren US-Einheits-Serien-Plots schlicht zu uninteressant, um mir davon die Zeit stehlen zu lassen. Und ich lasse mich nicht belügen - das geht gar nicht.



Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4543
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

2017 // Star Trek Discovery

#11

Beitragvon Alexslider » Mo 23. Okt 2017, 18:04

Ich gebe dir das recht. Leider habe ich auch mehr von der neuen Star Trek Serie erwartet. Wie bereits erwähnt, hätte man es wenn schon denn schon in die Zukunft verlegen sollen und nicht zeitlich vor Kirk. Ich kann mich immer noch nicht mit den "Klingonen" und den Schiffen dieser "Aliens" anfreunden. Es sind einfach keine Klingonen!!! Ich schaue es mir aber dennoch weiter an und hoffe auf eine Erklärung. Auch wenn es diese wohl nie geben wird.
SpoilerZeigen
In der 5. Folge wurde sogar noch eins draufgesetzt und Harry Mudd (aus der Classic-Serie) eingeführt. WARUM? Dieser neue Mudd hat nichts, aber auch garnichts mit dem TOS-Mudd gemein. Selbst das Aussehen. Hätte man hier nicht einfach einen X-Beliebigen Gauner nehmen können. Aber nein, man muss auf Biegen und Brechen eine Verbindung zu Star Trek herstellen.


Bild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4543
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

2017 // Star Trek Discovery

#12

Beitragvon Alexslider » Mo 20. Nov 2017, 14:44

In der letzten Folge vor der Pause war die Rede von...
SpoilerZeigen
Paralleluniversen. Na, ob die Handlung in ST:D nicht auch doch auch in einem alternativen Universum angesiedelt ist. Dann würde es vielleicht auch das unübliche Aussehen der Klingonen erklären. Vielleicht ist die Discovery auf den Weg in das uns bekannte Primäruniversum in dem auch TOS, TNG, DS9 und Co. spielt.


Bild

Zurück zu „Star Trek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste