Thread für die Kaffee-Junkies...

Ob Sport, Rezeptideen oder Buchtipps. Hier kannst du mit anderen darüber diskutieren oder andere Freizeit- & Entspannungstipps nachschlagen.
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

Nachdem ich den BODUM-Kaffeebereiter nun eine Zeit lang im Einsatz habe, kann ich mal ein "Update" nachschieben, für alle, die es interessiert:

Was die Größe betrifft, muss ich meine letzte Aussage revidieren. Da man das Glas (wahrscheinlich wegen des Drucks, der entsteht) nicht bis oben hin füllen kann, sondern bis zum Rand ca. 2cm Platz lassen solle, reicht der Inhalt der 3,5l-Variante eigentlich doch nicht für eine große Tasse. Ich habe hier z.B. eine Madonna-Tasse, die 300ml fasst und mit dem Inhalt des Kaffeebereiters inkl. einem Schuss Milch fast bis oben hin gefüllt werden kann. Allerdings würde ich diese Tasse nicht als groß bezeichnen.

Dass das so ist, ist aber eigentlich ganz okay. Zum einen kann ich dann auch endlich mal die Becher für Kaffee benutzen, die ich sonst nur für Tee verwendet habe, weil sie für die Pad- und Kapsel-Maschinen immer zu kleine waren, und zum anderen bleibt der Kaffee in kleineren Tassen auch länger heiß.

Was mir hingegen nicht so gut gefällt, ist die Tatsache, dass sich trotz grob gemahlenen Kaffees immer noch relativ viel Kaffeesatz ins Getränk verirrt. Ich hatte meine eigene Tchibo-Kaffeemühle schon auf die gröbste Stufe gestellt, und auch von Tchibo selbst hatte mir meine Frau den grob gemahlenen Kaffee mitgebracht. Aber trotzdem ist das Pulver dann immer noch nicht grob genug, um vollständig "gefiltert" zu werden.

Na ja, ich habe das jetzt so gelöst, dass ich die Brühe beim Eingießen in die Tasse noch durch einen Edelstahl-Filter laufen lasse.

Ansonsten bin ich mit dem Geschmack immer noch sehr zufrieden, wobei es sicherlich auch darauf ankommt, dass man einen qualitativ hochwertigen Kaffee verwendet. Ich denke nicht, dass es geschmacklich viel ausmacht, wenn man einen "einfachen" Filterkaffee in der BODUM zubereitet - zumal der "herkömmliche" Kaffee wahrscheinlich sowieso zu fein gemahlen ist.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Alexslider
Verifiziert
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4693
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Alexslider »

Kurz vor Weihnachten ist unsere Tassimo entgültig flöten gegangen. Wie erwähnt ging das Entkalkungsprogramm nicht mehr und nun blinkte die Leuchte dazu immer und die Maschine wollte kein Wasser mehr durchpumpen.

Mit dem Wissen das die irgendwann kaputt geht, habe ich den Anlass genommen und die oben erwähnte "Senseo Quadrante" geholt. Und bis heute ist sie fast tagtäglich im Einsatz. Meine Eltern machen ihren Padkaffee. Für mich habe ich u.a. mal die Kakao-Pads von Milka geholt. Schmecken auch (nur bissl wenig für das Geld). Ich hab den normalen und mit Caramell. Der von Senseo direkt schmeckt leider nicht so berühmt. Eher wässrig da kein Milchpad dabei ist. Man muss laut Packungsanleitung noch extra Milch dazu geben. [rollendeaugen] Dann kann ich mir ja gleich Kakaopulver kaufen. Das ist günstiger. [lachen2]

Bei den Milka-Pads ist aber auch nur die "Milchkomposition" als Pad da. Der Kakao selbst ist als Pulver dabei. Das sind so kleine Tütchen. Naja zum Testen wars das mal wert. Ansonsten kann man die Senseo quasi auch als normalen Wasserkocher nutzen. Das Wasser ist sogar schneller heiß. Hab da schon normal Teebeutel mit "aufgegossen" und sogar Instand-Brühe zubereitet. o-o

Was ich mich aber frage: Wo zur Hölle gibt es TEE-PADS. Ich war bei Netto (beide Varianten), Aldi, Lidl, Kaufland, Rewe, Edeka, Penny, Rossmann und wer weiß wo noch. Aber es gibt keine Tee-Pads? [fire]
Bild
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

Alexslider hat geschrieben:Mit dem Wissen das die irgendwann kaputt geht, habe ich den Anlass genommen und die oben erwähnte "Senseo Quadrante" geholt. Und bis heute ist sie fast tagtäglich im Einsatz.
Mein älteres Modell von 2004 oder 2005 ist auch immer noch im täglichen Einsatz. [yeshappy] Das Gerät hat also schon gute 10 Jahre auf dem Buckel, so dass ich über die Qualität nichts Schlechtes sagen kann.
Man muss laut Packungsanleitung noch extra Milch dazu geben. [rollendeaugen] Dann kann ich mir ja gleich Kakaopulver kaufen. Das ist günstiger. [lachen2]
Die lohnen sich in der Tat nicht wirklich. Und geschmacklich ist man auch besser bedient, wenn man hin und wieder einfach ein Pulver ausprobiert, das einfach mit heißem Wasser aufgebrüht wird. Ab und zu trinke ich auch mal solche Kakao/Cappuccino-Sachen von Milka.
Was ich mich aber frage: Wo zur Hölle gibt es TEE-PADS. Ich war bei Netto (beide Varianten), Aldi, Lidl, Kaufland, Rewe, Edeka, Penny, Rossmann und wer weiß wo noch. Aber es gibt keine Tee-Pads? [fire]
Im Zweifelsfall einfach über Amazon bestellen, da hab ich die schon gesehen. Aber wenn mich nicht alles täuscht, braucht man für die Tee-Dinger auch einen extra Pad-Halter. Wie gesagt, guck halt mal bei Amazon.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

So, jetzt habe ich es doch mal gewagt und mir diesen Kaffeebereiter von IKEA gekauft.

Das Gefäß fasst einen Liter, kostet im Gegenatz zu den BODUM-Produkten aber wesentlich weniger. Na ja, für knapp 6€ kann man ja mal ausprobieren, ob das Teil was taugt. Grundsätzlich ist es dieselbe Technik, ob es qualitativ einen Unterschied macht, wird man dann sehen.

Bin auf jeden Fall gespannt, wie gut "gefiltert" der Kaffee letztlich ist. Wie gesagt, selbst bei der BODUM habe ich noch ein bisschen Satz mit drin. Aber ich denke mal, ob das nun eine BODUM oder ein günstigeres Teil ist, macht am Ende vielleicht gar keinen Unterschied.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

Gestern habe ich zum erste Mal den IKEA-Kaffeebereiter benutzt und muss sagen, dass ich wirklich begeistert bin. [yeshappy]

Das Teil filtert sogar noch besser als mein Original von BODUM. [huch] Es war tatsächlich überhaupt kein Kaffeesatz am Ende in den Tassen. Ich sag mal, für den Preis kann man da wirklich nicht meckern. Allerdings weiß ich auch nicht, wie oft ich den Bereiter verwenden werde. Deswegen hatte ich mir ja auch die kleine BODUM geholt.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

Nach einiger Zeit habe ich heute mal wieder meine Caffissimo von Tchibo in Betrieb genommen, weil ich noch so viele Kapseln habe.

Ist schon ein extremer Unterschied, wenn man hauptsächlich Pad-Kaffee trinkt. Der Kapsel-Kaffee ist wirklich wesentlich kräftiger und aromatischer, gleichzeitig aber auch feiner, während die Pads immer eher "cremiger" ausfallen. Wobei mir letztere für den täglichen Gebrauch lieber sind, sowohl geschmacklich als auch im Preis.

Ich werde hin und wieder die Caffissimo benutzen, damit die Kapseln auch mal aufgebraucht werden. [yeshappy] Grundsätzlich kann ich aber sagen, dass mir der Tchibo-Kaffee immer noch am besten schmeckt. [daumen]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

Da ich seit Kurzem tatsächlich wieder Kaffee trinke und herausgefunden habe, dass ich entkoffeinierten gut vertrage, grabe ich diesen Thread mal wieder aus. [zwinker]

Da ich aber keine Kapseln mehr kaufen möchte, weil sie mir zum einen zu teuer sind und zum anderen unnötigen Metall-Müll produzieren, haben wir die Caffissimo von Tchibo einer Cousine meiner Frau vermacht. Die hat sie tierisch darüber gefreut, während ich meine betagte Senseo wieder in Betrieb genommen habe. Das Teil ist bald 15 Jahre alt und funktioniert immer noch einwandfrei. Ist für unseren Haushalt am besten, weil ich sowieso alleine Kaffee trinke und die gebrauchten Pads in die Biotonne können.

Mit den hauseigenen Pads von Globus habe ich auch auf Anhieb einen Kaffee geunden, der mir schmeckt und den ich vertrage. Habe mich jetzt auf zwei bis drei Tassen pro Tag verlegt, das aber mit relativ viel Milch, und außerdem ist der Konsum von entkoffeiniertem Kaffee sowieso unproblematisch, sodass mein Schlaf darunter auch nicht leidet. [daumen]

Na ja, nach so langer Kaffee-Abstinenz - hatte mich ja lange mit Lupinenkaffee und Caro begnügt -, fällt der geschmackliche Unterschied zum Bohnenkaffee erst recht auf. Wie gesagt, der Lupinenkaffee kommt dem noch am nähesten, aber das habe ich wohl auch nur so empfunden, weil ich schon lange vorher keinen Bohnenkaffee mehr getrunken habe. Aber gut, jetzt läuft die Senseo wieder - und ich genieße das Kaffeetrinken in vollen Zügen. [grinsen]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

Wie ich ja hier schon berichtet hatte, ist zuletzt ein Kaffeevollautomat bei uns eingezogen, was echt eine lohnende Investition war – denn das Teil läuft jeden Tag. [lachen1]

Mittlerweile habe ich ja ein paar Kaffeebohnensorten für mich gefunden, die ich (im Wechsel) regelmäßig kaufe. Das wäre zum einen der Gorilla Kaffee von Joerges, in meinem Fall die "Kaffeehaus Mischung" in der grünen Packung. Wenn es mal günstiger sein soll, nehme ich den Crema von REWE. Ansonsten landet auch mal der entkoffeinierte von Lavazza in meinem Einkaufswagen.

Finde die jedenfalls alle recht mild und gut verträglich, weswegen ich in der Regel bei diesen drei Sorten bleibe. Außerdem trinke ich, seit ich mich vegan ernähre, meinen Kaffee nur noch mit Hafermilch – was mir sogar noch besser schmeckt als Kuhmilch. Ich weiß, dass viele damit nichts anfangen können, aber für mich ist das die beste Alternative zur Kuhmilch. In der Regel nehme ich aber eine Barista-Milch, weil die mir im Gegensatz zu den anderen Sorten nicht so wässrig vorkommt. LIDL hat ja mittlerweile auch viel veganes Zeug, und die Hafermilch von dort nehme ich immer noch am liebsten. Oder die von Oatly. Zumindest haben die mich im Geschmack bisher am meisten überzeugt. [yeshappy] Wer mal Hafermilch im Kaffee ausprobieren möchte, sollte sich am besten an diese beiden Hersteller halten. Ich denke mal, dass die für jeden Interessierten noch am ehesten das Zeug haben, Kuhmilch auf lange Sicht abzulösen.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

Hier ist mal ein schöner Artikel von Autor Jeff Goins, der in seinem Text ganz treffend beschreibt, worum es beim Kaffeetrinken und -zubereiten eigentlich geht. Man könnte fast schon sagen, dass es eine "Ode" an den Kaffee ist. Aber vor allem, das wird in den letzten Zeilen klar, geht es um das Leben im Hier und Jetzt, also um Achtsamkeit – und da passt der Kaffeegenuss als Metapher doch ziemlich gut. [yeshappy]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3892
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Für 9€ auf dem Weg durch Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thread für die Kaffee-Junkies...

Beitrag von Sponskonaut »

So, nun hatte ich mir die Tage mal bei Roastmarket zwei andere Sorten vom Gorilla-Kaffee bestellt: einmal den Café Creme, der weniger KOffeein haben soll, und einmal den Crema No.1, für den das Gleiche gilt. Bin auf die zwei Sorten echt gespannt, hatte bisher ja nur den in der grünen Packung.

Die Lieferung ging ziemlich flott, Zahlung per Paypal, außerdem hatte ich zum ersten Mal die Möglichkeit, mir was in die Packstation hier in der Nähe liefern zu lassen. Das war bisher komischerweise nie möglich. [hmm] Hat jedenfalls recht gut geklappt, bis auf die Tatsache, dass das Scannen des QR-Codes überhaupt nicht funktioniert hat. Am Ende musste ich den Code manuell eingeben, was ich auch machen musste, als ich heute die Router-Retoure an o2 in die Packstation gesteckt habe. Keine Ahnung, warum das nicht geht. Aber ich bin froh, dass ich nur zwei, drei Minuten zu Fuß zur Packstation habe. [yeshappy]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Antworten

Zurück zu „Sport & Lifestyle“