[24 | 3x01] Tödliches Spiel / Rules of the Game

Wie findest Du diese Episode?

Externes BildQuelle: http://www.sliders-dimension.de/Forum/6.png
0
Keine Stimmen
Externes BildQuelle: http://www.sliders-dimension.de/Forum/5.png
0
Keine Stimmen
Externes BildQuelle: http://www.sliders-dimension.de/Forum/4.png
2
40%
Externes BildQuelle: http://www.sliders-dimension.de/Forum/3.png
2
40%
Externes BildQuelle: http://www.sliders-dimension.de/Forum/2.png
0
Keine Stimmen
Externes BildQuelle: http://www.sliders-dimension.de/Forum/1.png
1
20%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5

Capn
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 02:45
Kontaktdaten:

[24 | 3x01] Tödliches Spiel / Rules of the Game

Beitrag von Capn »

Boar, grauenhaft ... Der Umschwung von der genialen zweiten Staffel auf die Dritte hätte nicht schlimmer erfolgen können.

Handlung ist praktisch nicht vorhanden, stattdessen hüpfen die Sliders einfach von einer Prüfung/Falle in die nächste (das gefährliche Hüpfspiel, auf das Wade tritt, ist ja wohl sowas von dämlich.... omg), treffen unterwegs natürlich noch eine grundehrliche Mitläuferin, und hauen am Ende wieder ab. Was soll denn das?! Das ist doch nicht Sliders, das ist irgendeine Actionserie, in die man Arturo, Quinn, Wade und Remmy gesteckt hat.

Wenn die hier ablaufenden Actionszenen wenigstens gut wären, aber das sind sie nicht. Wenn man das Budget einer TV Serie bedenkt, mag das hier Gebotene vielleicht recht eindrucksvoll sein, aber die Logik? Man weiß doch eh das keiner der Sliders das Zeitliche segnen wird. Das ist kein Film, in dem alles passieren kann, weil nach 2 Stunden sowieso der Vorhang fällt.

Da landen die Sliders mitten im Kampfgetümmel und gelten als offizielles Team, obwohl sie keinerlei Anmeldung unterzeichnet oder sonstwas getan haben? Da schafft es KEIN (!) Team bis in die letzte Runde, obwohl wahrscheinlich alle monatelang trainiert haben - aber die Sliders haben keine Planung von allem und erreichen die Ziellinie?? Da schießen diese hochentwickelten Androiden (allein das man schon so welche in die Handlung genommen hat ... großer Gott) alles kurz und klein, treffen Quinn und Wade aber nicht wenn sie genau vor ihnen stehen? Da lassen sich besagte Androiden von nem Feuerlöscher in Schach halten? Und warum kommt da sonst keiner drauf? Und warum ballern Remmy und Quinn diese Androiden nicht weg (wenn sie ja schon praktisch "unsichtbar" für deren Sensoren sind), anstatt sich vorbeizuschleichen?

Was vielleicht noch halbwegs positiv zu erwähnen wäre, ist der Part um Arturos Erblindung ... wenigstens etwas charakterbezogen.

Ansonsten: Totale Niete.

1 von 5 Timern - Selten so gelangweilt.
"Mit welcher Rute pflegen sie zu Angeln?" - "Sie mit gar keiner!"
Benutzeravatar
Alexslider
Verifiziert
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4693
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Alexslider »

Eine folge mit ner eher actionhaltigen Unterhaltungs-Story :) ist halt mal was ganz anderes im Sinne von Sliders. Ich finde sie jedoch vollkommen in Ordnung, gibt schlechtere Folgen (mir gefällt Duell in der Wall-Street nicht so richtig)

Aber wie du schon sagtes sind viele unlogische Dinge enthalten (Wades Hüpfspiel ;), dann die Tatsache das die Sliders überhaupt in diesem Spiel mit machen usw.

Nebenbei sei erwähnt: Diese Folge wurde als zweite Episode der 3. Staffel gedreht jedoch als erste ausgestrahlt.
Bild
Capn
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 02:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Capn »

Ich weiß, aber ausgestrahlt wurde sie halt als erstes, daher bezieh ich mich auch darauf. ;)
"Mit welcher Rute pflegen sie zu Angeln?" - "Sie mit gar keiner!"
Benutzeravatar
hatuks
GAST
GAST

Re: [24] Tödliches Spiel/Rules of the Game

Beitrag von hatuks »

Ganz ehrlich: alle Kritikpunkte geschenkt (insbesondere die ganzen unglaubwürdigen Elemente und die wenig einfallsreiche Action), aber ich fand die Sache mit Arturos Erblindung EXTREM interessant.
Das ist so ziemlich eine der scheußlichsten Situationen, in die man überhaupt kommen kann, und da kommt eine ganze Menge Charakterzeichnung rüber (mindestens dreht sich Arturos Haltung zu der Situation zweimal deutlich, und zwar nicht an dem Punkt, an dem er Rembrandt offiziell nachgibt).
Ich finde sogar, daß das psychologische Dilemma letztlich ziemlich gut gelöst ist (ob das nun realistisch ist, daß Arturo die Spinnen erschießen kann, ist ein anderes Thema, aber psychologisch ist das ein ziemlich wichtiger Wendepunkt, und ICH wäre auf die Lösung nicht gekommen).
Unter diesem Aspekt war das für mich eine der interessantesten Folgen. Wenn sie mehr darauf gesetzt hätten, wäre es vielleicht sogar richtig gut geworden. Man hätte das noch viel packender ausbauen können, insbesondere wenn man mal ausnahmsweise die Gruppe nicht getrennt hätte (ich weiß, das hebt die Spannung, aber es ist ja auch immer der gleiche Kniff).
Benutzeravatar
Lupos
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1439
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Wohnort: Bremerhaven
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: [24 | 3x01] Tödliches Spiel / Rules of the Game

Beitrag von Lupos »

Na dann mach ich mal den Anfang....
Schade das wir ausgerechnet mit dieser Folge starten.Ich bin wirklich großer Slider Fan , aber ich muß mich hier mal raus halten oder mich eines besseren belehren lassen .
Im Grunde haben alle voredner recht auf ihre weise ...bin mir unschlüssig ...
Duell in der wall Street ist definitiv die schlechteste Folge ebenso die wo Quinn seine leuchtenden Augen hat....
aber zurück zu dieser ...es ist schon so einiges gesagt ...bin auf eure statements gespannt :))

ach ja , abgestimmt habe ich schon
wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3905
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [24 | 3x01] Tödliches Spiel / Rules of the Game

Beitrag von Sponskonaut »

Im Prinzip kann ich hatuks' Ausführungen nur Recht geben.

Was die "Action-Szenen" angeht, kann ich mich aber auch nicht wirklich daran erinnern, dass die jemals "besser" gewesen wären. Die Serie stammt nun mal aus den 90ern, und dementsprechend hat sie in der heutigen Zeit einen kleinen "B-Touch". Ist also ein Punkt, den ich gar nicht mal so negativ bewerten würde.

Dass die Episode als Staffelauftakt verwendet wurde, liegt wahrscheinlich daran, dass das Verhältnis der Charaktere zueinander ein bisschen beleuchtet wird: Wades und Quinns Verhältnis zueinander wird angeschnitten, das Statement, dass der Professor bzgl. Lehrer und Schüler abgibt, und an einer Stelle erzählt Quinn auch die Geschichte, wie ihr "Slidertum" angefangen hat - demnach bietet die Episode einen guten Einstieg für Zuschauer, die die ersten beiden Staffeln nicht gesehen haben.

Wie hatuks fand ich aber Arturos Erblindung sehr interessant, weil damit sein Charakter ein bisschen tiefer veranschaulicht wird. In dieser Situation ist der stets selbständige und charakterstarke Professor das erste Mal zwangsläufig auf fremde Hilfe angewiesen, was ihm eigentlich gar nicht passt und ein dementsprechendes Verhalten nach sich zieht, dass die Figurenzeichnung noch ein bisschen präzisiert.

Was die "unglaubwürdigen Elemente" angeht, kann man natürlich einwenden, dass das Drehbuch diese nicht wirklich geschickt eingearbeitet hat. Allerdings findet man solche wahrscheinlich noch etliche Male mehr in der Serie, und im Prinzip gehöre ich auch nicht zu denen, die sich auf jeden Logikfehler stürzen, sondern 5 auch mal gerade sein lassen - vor allem dann, wenn diese unlogischen Sachen dem Story-Verlauf dienen.

Sicherlich ist die Folge keine der mitreißendsten, aber so wirklich schlecht fand ich sie nun auch wieder nicht. natürlich hätte man die Geschichte eine gehörige Portion packender umsetzen können, zumal die Thematik (echte Menschen in einem Killerspiel) schon des Öfteren wesentlich spannender behandelt wurde. Man erinnere sich an "Running Man" mit Arnold Schwarzenegger damals oder an "Gamer" mit Gerard Butler.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Lupos
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1439
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Wohnort: Bremerhaven
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: [24 | 3x01] Tödliches Spiel / Rules of the Game

Beitrag von Lupos »

Ich glaube mir ist da ein Fehler aufgefallen :
Als unsere Sliders im Flugzeug waren kammen sie gerade 3 Monate von den Eskimos und als Wade auf dem Hüpfspiel stand und Quinn Ihr Gewicht wissen wollte sagte sie das sie in den vergangenen Wochen zu viel Pizzas gegessen hätte ...meiner meinung nach passt das irgendwie nicht :?
Zuletzt geändert von Lupos am Sa 7. Mai 2011, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.
wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge
Benutzeravatar
Alexslider
Verifiziert
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4693
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: [24 | 3x01] Tödliches Spiel / Rules of the Game

Beitrag von Alexslider »

hmm... muss ich mir nochmal ansehen... Vom Prinzip her hast du recht, aber die Eskimos könnten ja dennoch Pizzen gebacken haben.
Bild
Benutzeravatar
Lupos
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1439
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Wohnort: Bremerhaven
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: [24 | 3x01] Tödliches Spiel / Rules of the Game

Beitrag von Lupos »

soweit ich weiss können Inuits bzw. Eskimos keine Pizzas vertragen wie diverse andere Backwaren
wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge
Benutzeravatar
hatuks
GAST
GAST

Re: [24 | 3x01] Tödliches Spiel / Rules of the Game

Beitrag von hatuks »

Muß sich die Bemerkung zwangsläufig auf die letzte Welt beziehen? Ich habe allerdings gerade nicht in Erinnerung, ob wir erfahren, wie lange sie sich dort aufgehalten haben.
Antworten

Zurück zu „3. Staffel“