Streaming-Anbieter (Der große Thread)

Du kannst dich hier über jegliche Art von Serien mit anderen Mitgliedern austauschen und darüber diskutieren.
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 4199
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Streaming-Anbieter (Der große Thread)

Beitrag von Sponskonaut »

Sponskonaut hat geschrieben: Sa 24. Sep 2022, 18:30 Von daher bleibt meine Kündigung bestehen, es sei denn, meine Frau möchte (wegen Amazon Music) das Abo neu abschließen.
Tatsächlich habe ich heute mein Prime-Abo verlängert. Habe lange darüber nachgedacht, aber mich dann doch dafür entschieden. Meine Frau hatte sich auch gewünscht, dass wir verlängern.

Nachdem wir "The Terminal List" ziemlich schnell gebinged hatten, ist nun auch "Jack Ryan" auf unserer Liste gelandet. Ist ja auch eine Amazon-Produktion, die uns brennend interessiert. Habe aber noch mehr Filme und Serien auf meine Watchlist gepackt. Wenn ich dann noch bedenke, dass ich ja meine physische Filmsammlung auch noch weiter verkleinern will, ergibt es natürlich Sinn, ein paar Streaming-Abos zu haben. Zumal unsere Echo Dots sonst ziemlich nutzlos wären. Wobei ich an den Dingern am wenigsten hänge.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 4199
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Streaming-Anbieter (Der große Thread)

Beitrag von Sponskonaut »

So, nun habe ich auch mal den kostenlosen Probemonat von Amazon Music gestartet. Ich sehe schon, ich bin wieder sehr konsequent... [lachen2]

Muss aber auch dazusagen, dass ich das hauptsächlich wegen meiner Frau gemacht habe, weil sie im Auto viel Prime hört, wenn sie zur Arbeit fährt. Von daher bin ich mal gespannt, was sie berichtet. Man kann es ja monatlich kündigen, sollte es nichts taugen. Weiß auch nicht, ob ich die 8,99 pro Monat wirklich dauerhaft zahlen will. Auf der anderen Seite höre ich mittlerweile wieder wesentlich mehr Musik als in den letzten drei, vier Jahren, von daher geht das schon okay.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 4199
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Streaming-Anbieter (Der große Thread)

Beitrag von Sponskonaut »

Ich muss gestehen, dass mir die Amazon-Produktionen immer besser gefallen – und dass ich es keineswegs bereue, das Prime-Abo noch mal verlängert zu haben. Netflix mag zwar quantitativ mehr raushauen, aber qualitativ sehe ich den Versandriesen in Sachen Film- und Serienproduktionen immer noch vorne. Wobei ich viele neuere Netflix-Filme noch nicht gesehen habe.

Was ich so gut wie gar nicht nutze, ist immer noch Disney+. Liegt vermutlich daran, dass ich zuletzt wieder mehr Serien geschaut habe, und da haben Netflix und Amazon meiner Ansicht nach mehr und mehr Abwechslung zu bieten.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 4199
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Streaming-Anbieter (Der große Thread)

Beitrag von Sponskonaut »

Tatsächlich habe ich jetzt noch mal (nachdem ich bei meinem letzten MacBook-Kauf drei Probemonate hatte) ein Abo von AppleTV+ abgeschlossen. Für 6,99€ im Monat finde ich das absolut okay für das, was da geboten wird.

Wollte ja noch "Servant" (die Serie vom "Sixth Sense"-Regisseur M Knight. Shyamalan) weitergucken, was ich auch gerade fleißig tue, und auch "Morning Show". Aber darüber hinaus habe ich dort noch etliche Serien und Filme gefunden, die mich brennend interessieren. Werde über das eine oder andere sicherlich hier noch berichten. [zwinker]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 4199
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Streaming-Anbieter (Der große Thread)

Beitrag von Sponskonaut »

Eine Info für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Netflix greift jetzt auch in Deutschland härter durch, was Account-Sharing angeht. Nachlesen könnt ihr das beispielsweise hier.

Es wird jetzt vermehrt darauf geachtet, dass die Nutzer aus einem Haushalt stammen. Festgestellt wird das wohl mittels IP-Adresse. Wer also seinen Account mit anderen Leuten teilt, die nicht mit derselben Adresse ins Netz gehen, riskiert eine Sperrung seines Kontos. Gestaffelt nach Abomodell ist es aber möglich, seinen Account gegen einen Aufpreis von 4,99 Euro pro User mit anderen zu teilen:
  • Beim werbefinanzierten Standard-Abo für 4,99 Euro ist 1 weiteres Mitglied möglich
  • Im Basis-Abo für 7,99 ist ebenfalls 1 weiterer User möglich
  • Das Standard-Abo für 12,99 Euro kann auch mit 1 weiteren Mitglied erweitert werden
  • Im Premium-Abo, das mit 17,99 Euro zu Buche schlägt, sind 2 weitere User möglich
Tatsächlich habe ich gestern auf unserem TV auch die Meldung bekommen, da mein Bruder seinen Account mit uns teilt. Ich weiß nicht, wie wir das jetzt handhaben werden, aber wahrscheinlich werden wir unseren eigenen Account jetzt reaktivieren. Habe wirklich keine Lust, dass ihm da was gesperrt wird.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 4199
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Streaming-Anbieter (Der große Thread)

Beitrag von Sponskonaut »

Heute habe ich die Nachricht bekommen, dass sich Apple TV+ von 6,99€ auf 9,99€ ab Dezember erhöht. [hmm]

Ich weiß, es sind "nur" 3€ mehr, aber ich weiß noch nicht, ob sich das dauerhaft für mich lohnt. Habe zwar schon einige gute Serien auf Apple geschaut, weil die einfach von allen Streamingdiensten die besten Eigenproduktionen bieten. Aber insgesamt nutzen wir Apple TV+ vielleicht nicht genug, dass es sich wirklich für länger lohnt.

Dazu kommt noch, dass ich ab Februar schon ein paar Euro mehr für einen neuen Mobilfunkvertrag ausgeben werde. Sind zwar auch nur 3€ mehr, aber am Ende läppert es sich nun mal, wenn es gleich mehrere Fixkosten sind, die erhöht werden. Muss mir also noch mal gut überlegen, ob ich Apple TV+ tatsächlich behalte. [hmm]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
MartyMcFly
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1845
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Wohnort: Oberösterreich & München
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Streaming-Anbieter (Der große Thread)

Beitrag von MartyMcFly »

Bei Netflix hatte ich auch das Problem mit diesem Netflix Haushalt, da ich es ja selbst in zwei Haushalten nütze, beim einen Mal gings interessanteweise am nächsten Tag trotzdem wieder, jetzt vorkurzem hab ich dann einfach ausgewählt, "dass ich nicht zuhause" bin, ging dann auch. Hab schon lang den 14,99 Tarif, mal sehen, wenn das weiterhin so klappt, passt das schon.

Hab noch nie bei AppleTV+ reingeschaut, gabs/gibts da nicht eine Serie über die Mondlandung und eine alternative "Realität" dazu, und neue Kurzgeschichten von Steven Spielberg, oder? Das fällt mir grad ein und würd mich ev. mal interessieren.
Ready for new adventures in any universe
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 4199
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Streaming-Anbieter (Der große Thread)

Beitrag von Sponskonaut »

MartyMcFly hat geschrieben: So 26. Nov 2023, 01:53 Hab noch nie bei AppleTV+ reingeschaut, gabs/gibts da nicht eine Serie über die Mondlandung und eine alternative "Realität" dazu, und neue Kurzgeschichten von Steven Spielberg, oder? Das fällt mir grad ein und würd mich ev. mal interessieren.
Ganz genau! Das eine ist "For all Mankind", die Serie steht auf meiner Watchlist quasi ganz oben. Das andere ist "Unglaubliche Geschichten", wohl ein Remake der alten Spielberg-Serie. Habe davon bisher so zwei oder drei Folgen geschaut und finde sie echt ganz cool. Man spürt da tatsächlich den Vibe dieser alten Anthologie-Serien, die in jeder Episode eine andere Geschichte erzählt haben. Die Serie erinnert wirklich sehr an diese Formate von damals. Wirklich unterhaltsam!
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 4199
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Freelancer, der viel free lancen tut...
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Streaming-Anbieter (Der große Thread)

Beitrag von Sponskonaut »

Wie Golem berichtet, wird Amazon den Preis für Prime Video um 2,99€ anheben – sofern man ab dem 5. Februar keine Werbung bei Filmen und Serien sehen will. Allerdings ist bislang unklar, wie diese Werbung ausgespielt wird und um welche Werbungen es sich handelt.

Wie auch immer diese Änderung am Ende aussehen wird, habe ich jetzt mal vorsorglich meine gesamten Amazon-Abos gekündigt. Das Prime-Abo läuft noch bis zum 16. Januar, Prime Music bis 26. Januar. Das heißt, ich zahle aufs Jahr gerechnet jetzt schon knapp 210€, mit dem Aufschlag wären es noch mal zusätzlich fast 36€. Aber ich habe auch keinen Bock auf noch mehr Werbung... Ob ich nicht doch verlängere, muss ich mir noch mal genau überlegen. Aber vielleicht muss ich auch einfach mal ausprobieren, wie es ohne den Amazon-Kram klappt.

Hinzu kommt, dass ich bei Amazon ohnehin nicht mehr allzu viel bestelle und auf Prime Video eigentlich noch die wenigsten interessanten Sachen finde. "Jack Ryan" und "Tales from the Loop" waren da die Ausnahmen, aber sonst habe ich auf der Plattform nicht viel konsumiert. Amazon Music nutzt hauptsächlich meine Frau, wenn sie im Auto unterwegs ist. Aber im Grunde hört sie eigentlich auch immer nur dieselben Sachen. Alternativ kann ich ihr das Zeug auch runterladen und auf einen USB-Stick packen.

Nervt mich ungemein, dass die jetzt alle ihre Preise anziehen, zuletzt wurde ja schon Apple TV+ mit satten 3€ wesentlich teurer. Ich bin da einfach nicht mehr gewillt, noch mehr Erhöhungen hinzunehmen. Habe mir ohnehin fürs neue Jahr vorgenommen, ganz genau meine Ausgaben zu kalkulieren und entsprechend den Rotstift anzusetzen. Schon allein mit Blick auf unsere Umzugs-Ambitionen und die Kosten, die für den Haus-Ausbau noch fällig werden.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Antworten

Zurück zu „Serien Couch“